Spielplatz Togostraße, Berlin-Wedding

AuftraggeberBezirksamt Mitte von Berlin,
Tiefbau und Landschaftsplanung
ArchitektLevin Monsigny Landschaftsarchitekten
Bauvolumen160.000 €
Bearbeitungsfläche2.500 m2
Bauzeit2014
LeistungenBaumfällungen
Abbrucharbeiten
Erdarbeiten
Wegebau und Pflasterarbeiten
Spiel- und Sportgerätebau
Markierungsarbeiten
Zaunbau
Pflanz-, Saat- und Pflegeleistungen
SubunternehmenAusstattungen

Neuanlage eines länglichen Spielplatzes im Stadtteil Wedding, an den Kreuzungen Togostraße und Kameruner Straße sowie Togostraße und Kongostraße werden durch Gehwegvorstreckungen und -absenkungen barrierefreie Querungen geschaffen. Zugleich entstehen Eingangssituationen mit Sitzmöglichkeiten. Im Bereich der Querungen werden räumliche und visuelle Barrieren entfernt und es gilt ein Parkverbot. Als Materialien sind Mosaikpflaster sowie Gehwegbahnen aus Betonplatten vorgesehen. Auf der Grünfläche wird Schattenrasen angesät. Die bestehende Durchfahrt wird zurückgebaut. Straßenbegleitend sind Abgrenzungen in Form von Aufkantungen als Schutz gegen das Beparken vorgesehen. Innerhalb der Grünfläche werden zwei Elemente „Bewegungsparcours“ angeordnet.
Der Spielplatz ist allseitig umzäunt mit straßenabgewandten Eingängen an
den Stirnseiten. Die Promenade stellt die übergeordnete Hauptwegeverbindung sowie das durchgehende Element der gesamten Grünverbindung dar. Sie verläuft mittig in der Grünfläche und hat eine Breite von zwei Metern. Die Wegedecke ist aus Asphalt.